Sommelier-Wein

NEUBURGER TERRASSEN SPITZ 2011 SOMMELIER-EDITION

Innovation und wegweisend, originell und doch in der Grundintention so zugänglich wie möglich: die Kooperation mit den Mitgliedern des österreichischen Sommelierverbandes ist ein weiter Eckpfeiler im Programm der Domäne Wachau. Hier verwirklicht sich gleich eine doppelte Idee. So können die besten Verkoster Österreichs erstmals einen Wein wunschgemäß und unter gezielter Anleitung verwirklichen, andererseits zollt die Domäne Wachau einer der spannendsten weißen Rebsorten der Region Tribut.

Spitz
Von klassischen Terrassenlagen in Spitz und im Spitzer Graben, insbesondere von der Riede Pluris, vom Setzberg und der Ried Bruck wurden die Neuburger-Trauben gelesen. Die extrem steilen Weinberge und das kühle Klima, beeinflusst durch Strömungen aus dem Waldviertel prägen den Weinstil des westlichsten Teils der Wachau besonders.

Weinbeschreibung
Mittleres Strohgelb, das Aroma ist sehr kompakt und vielschichtig – zarte Noten nach Kakao und etwas Akazienhonig im ersten Moment, danach feine Würze und ein Hauch Rhabarber sowie die typisch nussigen Burgunder-Aromen. Saftig und gut strukturiert zeigt sich der Neuburger am Gaumen mit gut eingebundenem Alkohol und frischer Säure.

Konsum
Neuburger Terrassen Spitz sollte gekühlt bei ca. 10° C serviert werden. Aufgrund seines eleganten Aromas ist Neuburger ein vielseitiger Speisenbegleiter, er passt zu deftigen Jausengerichten ebenso gut wie zur gehobenen österreichischen Küche wie z.B. Tafelspitz. Klassisch passt Neuburger zu würzigen Käsesorten. Neuburger Terrassen Spitz ist jung zu trinken und hat Potenzial für weiter 4 bis 6 Jahre.

  • Die Sommelierweine